Interview mit unseren Partnern Stefan Jaschke und Harry Müller.

Digitale Transformation ist mehr als die Automatisierung von Geschäfts-Prozessen.

AXXCON stellt sich vor. Was bedeutet eigentlich Digitale Transformation? Das beantworten Stefan Jaschke und Harry Müller im Interview. Als Themenverantwortliche erläutern Sie, was Sie unter Digitaler Transformation verstehen, wie wir Kunden unterstützen und welche Pläne Sie für die Zukunft haben. Erfahren Sie mehr über unsere Arbeitskultur, unsere Vision sowie Karriereperspektiven.

Ihr verantwortet zusammen die Solution Digitale Transformation. Was versteht ihr unter digitaler Transformation und welche Themen fallen darunter?

Harry: Einen einheitlichen Begriff für digitale Transformation gibt es nicht. Ein Unternehmen strebt damit eine möglichst enge Verknüpfung der Unternehmens-Strategie, Arbeitsweisen, Prozesse, Skills der Mitarbeiter und Technologie an. Wie das Ganze angegangen wird ist jedoch sehr unterschiedlich. Im Kern geht es um Folgendes: Die verschiedenen Dimensionen aus gesamt-unternehmerischer Sicht in Einklang bringen. Wir als AXXCON unterstützen Unternehmen bei dieser Reise mit unserem Team und unserer Expertise!
Stefan: Wir unterscheiden digitale Transformation von Digitalisierung. Wenn man Digitalisierung ohne Transformation aus einer individuellen Prozesssicht heraus betreibt, entsteht ein digitaler Flickenteppich in Unternehmen. Digitale Transformation entsteht dagegen aus dem Grundgedanken heraus, ein komplettes Unternehmen zu digitalisieren. Dies beinhaltet im Idealfall neue Geschäftsmodelle. Diese können erst durch neue Technologien ermöglicht werden. Daraus erfolgt eine grundsätzliche Veränderung der Denkmuster.

Fokussiert Ihr Euch auf eine bestimmte Branche? Aus welchen Bereichen kommen AXXCONs Kunden?

Harry: Transformationen finden überall statt. Keine Branche und kein Unternehmen bleiben davon verschont. Alle müssen sich mit dem Thema Digitale Transformation auseinandersetzen, um zukünftig Marktpotentiale zu heben und Marktanteile zu sichern. Unter unseren Kunden finden sich mittlerweile sowohl internationale Konzerne als auch Unternehmen aus dem gehobenen deutschen Mittelstand aus sehr verschiedenen Branchen.
Stefan: Wir fokussieren uns nicht mehr nur auf die Energiewirtschaft. Das sieht man auch in unserem Kundenportfolio. Dort findet man immer mehr Kunden aus anderen Industrien. Dennoch bringen wir sehr viel Erfahrung und eine hohe Expertise in der Energiebranche und bei Dienstleistungs-Unternehmen mit.

„Wir wollen unser Team und unser Portfolio weiter ausbauen.“

Harry Müller, Partner bei AXXCON

Stefan Jaschke, Partner bei AXXCON

Welche Themen wird AXXCON in Zukunft stärker angehen?

Harry: Digitalisierung umfasst für uns immer die Bereiche Business, Prozesse, Arbeitsweisen und Organisation. Das heißt, auch wenn wir uns näher am Business orientieren wollen, werden wir weiter alle genannten Bereiche bedienen, um den Erfolg der Digitalen Transformation sicherzustellen.
Stefan: Wir haben festgestellt, dass der Antrieb für digitale Transformation immer häufiger der Fachbereich ist. Wir erwarten, dass in Zukunft immer mehr Themen mit einem starken technischen Fokus aus dem Business heraus vorangetrieben werden. Wir werden uns daher stärker an den Fachbereichen orientieren. Letztlich muss aber auch die IT mit an Bord geholt werden, um die Umsetzungsmöglichkeiten zu bewerten. In einem tiefen Verständnis für beide Sichten und der Verknüpfung dieser liegt unsere Stärke.

Was sind konkrete Handlungsfelder und Maßnahmen, die Ihr euch für die nächsten Monate gesetzt habt?

Harry: Unser primäres Ziel ist das Wachstum unseres Teams und der damit verbundene der weitere Ausbau unseres Portfolios. Wir werden auf allen Erfahrungslevels rekrutieren. Zudem ist die Bindung der passenden Persönlichkeiten und Talente unsere höchste Priorität.
Stefan: Das Thema Weiterbildung ist bei AXXCON ein permanentes und wichtiges Thema. Darüber hinaus möchten wir weitere Kunden von unserer Expertise überzeugen und sie bei ihrer Digitalen Transformation begleiten.

Wie sieht AXXCON in eurer Vision in 5 Jahren aus?

Harry: Wir wollen am Markt als DIE unabhängige Management Beratung für Digitale Transformation wahrgenommen werden. Transformation soll eng mit der Marke AXXCON in Verbindung gebracht werden. Unsere Strategie für 2025 beinhaltet: Mitarbeiterwachstum, Ausbau unserer Leistungsangebote, Bekanntheitsgrad unserer Marke stärken. Über allem steht aber immer die Qualität unserer Beratungsleistung und die Zufriedenheit unserer Kunden. Diese darf nie unter dem angestrebten Wachstum leiden.
Stefan: Uns als Partnern ist neben unserer Vision vor allem eines wichtig: Wir wollen ein Arbeitsumfeld schaffen, in dem jeder Mitarbeiter Freude an der Arbeit hat und sich frei entfalten kann. AXXCON steht also auch eine interne Transformation bevor.

Danke euch für das Interview Harry und Stefan!

Mit der weiteren Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close