JOBRAD, PARALLELER MASTER UND SENIOR CONSULTANT IN DEN ALLTAG DER WERKSTUDENTEN BEI AXXCON.

Dieses Mal in unserem Podcast: Unser Senior Consultant Lucas Bracht. Er berichtet von der Initiative Jobrad, dem Plan eines parallelen Master-Studiums und seiner Beförderung zum Senior Consultant.

10. August 2022 • Podcast

In unserem Podcast spricht Marketing-Managerin Vivian Bennauer mit verschiedenen Kolleginnen und Kollegen von AXXCON, um Ihnen tiefe Einblicke in unsere Berufs- und Themenwelt zu geben. Heute zu Gast: Lucas Bracht. Direkt nach seinem Bachelorstudium startet er, zunächst, als Consultant bei uns. Mittlerweile ist er als Senior Consultant aktiv. Vivian spricht mit ihm über seinen vergangenen Entwicklungsschritt bei AXXCON, die Vereinbarung von Freizeit und Beruf sowie seinen Plan, bald parallel ein Masterstudium beginnen zu wollen.

Lucas ist in unserer thematischen Säule der digitalen Transformation tätig. Dies umfasse aktuell beispielsweise Aufgaben des Projektmanagements und gleichzeitig dem Aufbau einer digitalen Organisation für einen unserer Kunden. Hierbei muss er koordinierend wirken und Verantwortung leben. Sein Arbeitsalltag spiele sich in einem Dreieck zwischen Home Office, Arbeit beim Kunden und im Büro ab. Da letzteres gut eine Stunde vom Home Office entfernt liege, spare er sich gerne die zwei Stunden potenzielle Fahrzeit täglich, um die Zeit effizienter nutzen zu können.

AXXCON schätze er vor allem aufgrund der gelebten Selbstbestimmtheit. Es sei hier nicht möglich, sich unter Deck zu verstecken. Schon früh könne man eigene Entscheidungen mit Auswirkungen treffen und Ideen umsetzen.

Nach 14 Monaten zum Senior Consultant befördert

Nach Lucas’ erster Praxiserfahrung – parallel zum Bachelorstudium – und über einem Jahr Erfahrung in der Beratung als Consultant bei uns, wird er Senior Consultant. Es sei nicht so, dass er nun völlig andere Aufgaben übernehme. Er arbeite weiter in den gleichen Teams und Projekten. Verantwortung sei zentral. Neu sei es, fachliche Teams als Projektmanager zu führen. Dies gehöre fortan vermehrt zu seinen Aufgaben. Seine Umgebung hätte ihn auf diesen Schritt stetig vorbereitet und demnach sei die Beförderung inhaltlich fließend gewesen.

Selbstbewusstsein und den Glauben an sich selbst, diese neue Aufgabe und diesen Schritt machen zu können und machen zu wollen, sei entscheidend. Andernfalls könne man nicht ausreichend kompetent vor den Kunden treten. Die Berater-Basics müssen funktionieren: Eigeninitiative zeigen, den Überblick bewahren, Informationen aufbereiten, strukturieren, organisieren und koordinieren.

Radsport: Work-Life-Balance

Selbstverständlich gibt es Kernarbeitszeiten und alle nötigen Aufgaben zuverlässig zu erledigen und zu organisieren, hat hohe Priorität. Dennoch würde bei AXXCON niemand als Ressource, sondern immer als Mensch mit Hobbys und einem Leben neben der Arbeit wahrgenommen werden. In Lucas’ Fall ist dies der Radsport. Bis zu 14 Stunden könne er wöchentlich, trotz Vollzeitjob, auf dem Rad verbringen. Dies ist ein großes Plus und bringe echte Lebensqualität.

Jobrad

Passend zu seinem Hobby hat Lucas bei AXXCON für jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter die Möglichkeit erarbeitet, ein Jobrad zu leasen. Ähnlich wie bei einem Firmenwagen kann so ein Fahrrad im Leasingmodell angeschafft werden. Die Kosten würden anteilig vom Brutto abgezogen werden – so entstünde eine attraktive Chance für alle, die gerne Radfahren und ein weiterer Benefit von AXXCON.

Masterstudium parallel zum Job

Jetzt sei für ihn ein guter Zeitpunkt – noch keine Familienverpflichtungen mit Kind – zeitlich ein Masterstudium neben der Arbeit zu absolvieren. Die Voraussetzungen böten sich an. AXXCON unterstütze und ermögliche dies als sein Arbeitgeber. In einem potenziellen Masterabschluss sieht Lucas neue Weiterbildungsmöglichkeiten, um einen nächsten Schritt zu gehen. Dennoch erfordere es Überwindung, da er momentan sehr zufrieden mit seinen Wochenabläufen sei. Es gelte dann, die Arbeit, das Studium sowie den Radsport zeitlich zu vereinen. AXXCON habe ihm ein Modell zur Finanzierung seines Studiums vorgeschlagen – ein zinsloses Darlehen in Höhe der Studiengebühren. Der Rückzahlungsbetrag würde sich dann monatlich anteilig reduzieren – je nachdem, wie lange er weiter bei AXXCON arbeite.

Vivian Bennauer

Marketing

Ähnliche Beiträge

MEHR DARÜBER ERFAHREN

SCHREIBEN SIE UNS:
email

RUFEN SIE UNS AN:
+ 49 6196 9549376