Energiewirtschaft – Interim CIO

 

Kompetenzbereiche
Management auf Zeit

IT Strategie / IT Organisation


 

 

 

Aufgabenstellung

Ein regionales Versorgungsunternehmen für Gas, Wasser und Entsorgung benötigt übergangsweise einen CIO für ein Managment auf Zeit. Im Profil stehen neben den üblichen CIO-Tätigkeiten weitere besondere Aufgaben: Ein bereits genutztes, allerdings nicht abgenommenes IT-System (ERP) muss zur Abnahme gebracht, das IT Budget um 15 Prozent gesenkt und die Lieferanten der IT-Services vertraglich neu verpflichtet werden.

 

 

Darum AXXCON

AXXCON überzeugt mit ausgewiesenen Kompetenzen in den Bereichen Interim Management und IT sowie mit umfassenden Kenntnissen in der Energieversorgungsbranche.

 

 

Ausgangssituation

Dem Mandanten fehlt die Expertise notwendige, aber komplexe IT-Lösungen für den Betrieb einsatzfähig abzunehmen. Zudem kommt ein Gesellschafterwechsel beim Softwareanbieter hinzu. Keine der beiden Parteien ist demzufolge in der Lage ein strukturiertes und lösungsorientiertes Vorgehen zum beiderseitigen Nutzen zu entwickeln.

 

 

Herausforderung

Aufgrund der fehlenden Abnahme ist die Software von der Regelwartung des Herstellers ausgeschlossen. Laufende Anpassungen der Software haben den üblichen Garantieanspruch hinfällig gemacht. Eine pauschale Definition des Budgets stellt die Senkung der IT-Kosten vor weiteren Herausforderungen. Da im Tagesgeschäft Immer wieder ungeplante Spontanprojekte durchgeführt werden, ist das IT-Budget nur schwer bis gar nicht kontrollierbar.

 

 

AXXCONs Lösungsansatz & Maßnahmen

AXXCON strukturiert die gesamten IT-Aufwendungen und ermittelt ein verlässliches Budget, das eine mittelfristige Planung zulässt. Die ausstehenden Tätigkeiten werden zur Abnahme gebracht und sowohl die IT-Abteilung als auch die betroffenen Fachbereiche in den Prozess eingebunden. Kritische Mängel werden in einem mit dem Hersteller abgestimmten Verfahren beseitigt und mithilfe temporärer Workarounds werden wirtschaftliche Lösungen erzielt. Auch für mögliche Schadensersatzansprüche gegenüber dem Softwarehersteller leistet AXXCON Beratung.

 

Ein angemessenes Abnahmeverfahren wird für den Kunden entwickelt und eingeführt. Alle kostensenkenden Maßnahmen werden dabei erfasst, auf die Bedürfnisse des Regelbetriebes angepasst und in einem Umsetzungsplan transparent kommuniziert.

 

 


Ergebnis

Innerhalb von acht Monaten wurden alle geforderten Maßnahmen und Anforderungen umgesetzt. Im Ergebnis konnten 25 Prozent der IT-Kosten eingespart werden. Die Lieferanten wurden bei klar definierten Service Level Agreements (SLA) vertraglich neu gebunden. Bewertete Lieferanten und eine eine effizientere IT mit angepassten Leistungen ermöglichen seitdem eine belastbare Mittelfristplanung auf einer fundierten Grundlage. 

 

Das Softwarepaket wurde erfolgreich abgenommen. Die Softwarewartung und die Unterstützung im Normalbetrieb – beispielsweise bei Störungen – entsprechen nun dem Regelverfahren des Herstellers. Garantieansprüche können in Zukunft daher wieder geltend gemacht werden. 

 

Der Mandant unterstützt die Weiterentwicklung des IT-Systems und erhält dadurch zusätzliche Rechte vom Hersteller. Das Unternehmen ist mittlerweile Referenzkunde für das Softwarepaket.


 

 

 

Sie möchten wissen, wie wir Ihnen helfen können?
Kontaktieren Sie uns: info@axxcon.com





Zurück