Elektronikhersteller – Mit effizienten Entwicklungstechnologien den Fortschritt sichern

 

Kompetenzbereiche
Effizienz


Checkliste

 

Aufgabenstellung

Die Elektrobranche ist stark geprägt von einem schnellen Technologiewandel und dem steigenden Bedarf an innovativen Produkten. Demzufolge sinkt die Lebensdauer eines Produktes und Innovationszyklen werden immer kürzer. Für ein globales Elektrounternehmen ist das der Anlass die Produktentwicklung einer Optimierung zu unterziehen, hin zu mehr Effizienz und Profitabilität. Ziel ist dabei vor allem eine bessere Prognostizierbarkeit der Produkte.

 

 

Darum AXXCON

Wie ein Technologiewandel vollzogen werden muss, hat AXXCON bereits in zahlreichen Effizienzprojekten bewiesen. Einschlägige Branchenhintergründe der AXXCON Manager und ein hoher Kenntnisstand in Product-Lifecycle-Prozessen überzeugen den Kunden.

 

 

Ausgangssituation

Um dem zunehmenden Wettbewerbsdruck standhalten zu können, müssen Produktentwicklung sowie zugehörige Prozesse – vom Einkauf bis hin zum Qualitätsmanagement – für die zukünftigen Marktanforderungen angepasst werden. Besonders Verzögerungen in der Produktentwicklung sind schnellstens zu beheben. Zusätzlich müssen die Beteiligten auf ihre zum Teil neuen Tätigkeitsbereiche vorbereitet werden, während die laufenden Weiterentwicklungen und Erprobungen neuer Prozesse zu forcieren sind.

 

 

Herausforderung

Gekennzeichnet durch bereichsübergreifende Prozesse und unterschiedliche Funktionen, treffen innerhalb eines Product-Life-Cycle-Managements Mitarbeiter mit unterschiedlichen Vorstellungen und Wissensständen aufeinander. Optimierte und standardisierte Abläufe zu integrieren, ist daher oft mit besonderen Herausforderungen verbunden.

 

 

AXXCONs Lösungsansatz & Maßnahmen

AXXCON erarbeitet ein Stage-Gate-Prozess. Genau definierte Phasen ermöglichen es einzelne Abschnitte in der Entwicklung besser zu optimieren und zu kontrollieren. Durch festgelegte Meilensteine können Entwicklungsstände gemessen und drohende Risiken frühzeitig erkannt werden. Trainings und Schulungen prägen die zweite Projektphase. Für eine erfolgreiche Übergabe begleitet AXXCON die Projektleiter in ersten Pilotprojekten. Parallel werden Mitarbeiter an realen Entwicklungsprojekten geschult und auf neue Verantwortungsbereiche vorbereitet.

 

Informationsgrafik_Fallstudie_CM_02

 

 


Ergebnis

Die neu aufgestellte Entwicklungsstruktur konnte erfolgreich integriert werden. Das Ergebnis war ein über alle Standorte hinweg einheitliches Portfolio- und Entwicklungsmanagement, das eine transparente und einheitliche Arbeitsweise mit sich brachte. Entwicklungsvorhaben können jetzt leicht gesteuert und Produktneuheiten ohne Verzögerungen eingeführt werden. Definierte KPIs dienen heute als Grundlage für eine stetige Bewertung und Identifizierung potenzieller Verbesserungsmöglichkeiten und unterstützen den fortlaufenden Entwicklungsprozess.


 

Sie möchten wissen, wie wir Ihnen helfen können?
Kontaktieren Sie uns: info@axxcon.com





Zurück